Film

Der Film beschreibt einen Teil meiner persönlichen Weltansicht, entstanden aus aufkommenden Gedanken während einer mehrjährigen Praxis in der gezeigten Position. Vielleicht macht der Clip neugierig, vielleicht regt er zu Gedanken an oder löst Diskussionen aus. Er soll niemanden von dieser Ansicht überzeugen oder zu ähnlichen Stellungen animieren. Sollte er es dennoch tun, ist das nicht so schlimm.


Falls man es aushält, ist es am besten, sich 25 Minuten lang Zeit zu nehmen und den Clip einmal ganz ohne anzuhalten durchzusehen und wirken zu lassen, ohne das Gefühl zu haben, alles nachvollziehen zu müssen. Mit etwas gutem Willen bleiben so vielleicht einige Aussagen hängen. Bei Interesse darf das Video dann ohne Weiteres ein zweites oder gar drittes Mal angeschaut werden. Dann kann sogar mal angehalten werden. Wer es gar nicht aushält, darf sich auch ganz in die Musik versenken, einschlafen oder einfach umschalten.


Die Aussagen entstammen nicht aus einer Lehre und können in dieser Form auch nicht nachgelesen und erlernt werden. Die Ansichten haben sich über die Jahre entwickelt, verändert und langsam verfestigt. Dies ist ein Prozess, der sich wohl immer fortführen wird.



Für ein besseres Verständnis:

- Die Bedeutung der Begriffe "Ich" und "Ego" sind im Filmkontext gleichzusetzen
- Der Begriff "Realität" steht für die materiell erfahrbare Welt, "Wirklichkeit" geht darüber hinaus